Home » Allgemein » Großzügige Spende der Albert-Schweitzer-Schule an den Verein „Kinderhaus Rosa Maria“ übergeben

AKTUELLES

Zugang zum ASS-moodle: bitte auf das Bild klicken

Großzügige Spende der Albert-Schweitzer-Schule an den Verein „Kinderhaus Rosa Maria“ übergeben

Eine großartige Spende über 1500 Euro übergaben die Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Schule an Erika B. Anderer, Vorsitzende des Vereins Kinderhaus Rosa Maria Honduras und an Rosemarie Blattner, die vor fast 30 Jahren des Kinderhaus gegründet hat.

„lm Namen der Kinder und des Personals im Kinderhaus und in den Bildungseinrichtungen in Tegucigalpa, der Hauptstadt von Honduras, bedanken wir uns sehr herzlich bei den Schülerinnen und Schülern, sowie deren Eltern, der Schulleiterin Eva Heimlich und dem Lehrerkollegium der Albert-Schweitzer-Schule“, so Erika B. Anderer bei der Scheckübergabe.

Unter dem Motto ,,Kinder für Kinder“ haben die Schüler eifrig wunderschöne Ostergeschenke gebastelt und beim Osterbasar zu Gunsten der Kinder in Honduras verkauft. Dabei erwirtschafteten sie diese hohe Spendensumme. Rosemarie Blattner informierte die Anwesenden gleich über ein neues Projekt: „Der Spenden-Betrag wird in voller Höhe für die Errichtung einer Naturschule auf einer kleinen Finca außerhalb der Hauptstadt verwendet.“  Mit einer solchen Schule soll den Kindern der hohe Stellenwert der Natur näher gebracht werden. Gleichzeitig sollen die Kinder aus der Stadt, in der sie unter sehr hoher Luftverschmutzung leiden, heraus kommen, um auf dem Gelände der Finca nicht nur frische Luft zu genießen, sondern auch Gemüse anzubauen und Obstbäume zu pflanzen. „Wir hoffen, dass wir schon im Laufe des nächsten Jahres mit dem Projekt Naturschule beginnen können“, ergänzt Erika B. Anderer.

INFO: Im Herbst ist in der Albert-Schweitzer-Schule ein Kinderhaus-Café geplant, bei dem alle Interessierte – auch ehemalige Viertklässler – Erika B. Anderer und Rosemarie Blattner Fragen stellen können. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.